Haarausfall behandeln

Unsere effektiven Möglochkeiten:

 

 

Der Haarausfall ist insbesondere bei der Frau ein sehr belastenendes Ereignis.

Grundsätzlich differenziert werden drei verschiedene Typen:

Der Androgenetische Haarausfall: als häufigster Typ bei beiden Geschlechtern

Der Diffuse Haarausfall, häufig auch nach bestimmten Therapien, wie Chemotheraie sowie 

Der Kreisrunde Haarausfall, meist Autoimmun ausgelöst.

 

Heute werden alle Formen sowohl lokal als auch systemisch behandelt.

 

 

Mesotherapie

Mittels Mesotherapie werden individuell angemischte "Cocktails" in die Kopfhaut direkt auf Höhe der Haarwurzel eingebracht. Feinste Microinjektionen erlauben die exakte Platzierung der Wirkstoffe am Ort des Geschehens.

Diese Injektionen werden, je nach Dauer und Schwere des Haarausfalls wiederholt, sollten aber zumindest im Rahmen eines Behandlungsxyklus 8 mal erfolgen.

 

PRP Eigenblut-Therapie

 

Die moderne PRP-Technik (Plättchen-Reiches Plasma) bedient sich ebenfalls der feinen Microinjektionen. Hierzu wird aber zunächst eine geringe Mneg Blut abgenommen und aufbereitet. Dabei lassen sich die Blutplättchen in hoher Konzentration separieren, an denen die Wachstumsfaktoren des Blutes haften und können auf diese Weise sehr schonend und effektiv in die Kopfhaut gespritzt werden.

Diese Technik sollte in Kombination mit der klassischen Mesotherapie erfolgen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. Martina Herzog, Emsdetten, Münsterland